Wie kleine Online-Händler von automatisierten Produkttexten profitieren: Erfahrungsbericht aus dem Werkzeughandel

Einblicke in die Erfahrungen des B2B Einzelhändlers Metav mit automatisierten Produktbeschreibungen

Hallo Stephan, bitte stelle dich und die Metav Werkzeuge GmbH unseren Lesern vor.

Die Metav Werkzeuge GmbH ist ein Familienunternehmen und existiert in dieser Form seit 2007. Wir können aber durch die Vorgängergesellschaften auf eine Geschichte bis in die frühen 90er Jahre zurückblicken. 

 Wir vertreiben alles was eine gut ausgestattete Qualitätssicherung braucht: von Messwerkzeugen und Mikroskopen über die komplette Ausstattung für die Zerspanung hinweg. Dabei verfügen wir über ein dichtes Netzwerk an Lieferanten in mehr als 40 verschiedene Länder. So wissen wir immer was gerade angesagt ist und können unsere Kunden schnell mit den neuesten Trends und den besten Preisen am Markt versorgen.

Dicke Kataloge wird man bei uns nicht finden – die sind relativ schnell veraltet. Wir halten lieber unsere Homepage up-to-date. Nur eine kleine 40-seitige Broschüre gönnen wir uns alle paar Monate, in der wir die neuesten Entwicklungen der Messtechnik, Zerspanung oder Mikroskopie aufbereiten

Welche Herausforderung hat dich zu AX Semantics geführt?

Keine Herausforderung – eher das Interesse an neuer Technik. Irgendwann vor 2-3 Jahren bin ich über eine Anzeige bei Facebook oder LinkedIN gestolpert. Ich glaube der Anker war „Texte automatisieren“. Wir investieren gerne in Technik, die uns, und dadurch auch das Leben unserer Kunden, einfacher macht. Da war mein Interesse schon geweckt. Produktbeschreibungen in den Shop oder in unsere Broschüre einfügen fand ich immer schon langweilig. Besonders, wenn es 2.000 bis 10.000 Stück sind. Einmal haben wir innerhalb von 1 Monat sogar 12.000 Artikel in den Shop eingefügt! Das war übel, hat aber trotzdem gut funktioniert.

Jedenfalls hatte ich mir bei AX einen Test-Account angelegt und war der Meinung, ich kippe auf der einen Seite eine Excel Tabelle rein und bekomme auf der anderen Seite einen fertigen Text heraus. So weit, so naiv. Das hat natürlich nicht funktioniert. Ich war zunächst ehrlicherweise total überfordert.  Nach ein paar mehr oder minder guten Versuchen habe ich erstmal wieder aufgehört.

Über die Zeit ist mir das Thema aber nicht aus dem Kopf gegangen, da die Themen SEO, Duplicate Content, Import neuer Artikel usw. immer wieder hochkommen. Anfang diesen Jahres habe ich dann einfach wieder Kontakt zu AX Semantics aufgenommen und nun sind wir endlich richtig in das Thema eingestiegen.

Wie viele Texte habt ihr bereits generiert/plant ihr noch zu generieren? Du sagst, dass ihr einmal 12.000 Artikel pro Monat in den Shop eingefügt habt - heißt das, diese werden jetzt auch monatlich automatisiert generiert?

Aktuell generiert sind ca. 2.500 Texte. Geplant sind ca. 15.000 Produkte zu betexten. Die 12.000 Artikel waren damals alle noch mit einem Monat händischer Arbeit, einer wahnsinnig großen Excel Tabelle und vielen einzelnen Importen, gemacht. Die Rohdaten sind ja jetzt da, die werden dann künftig auch mit AX geupdated.      

Seht ihr bereits Effekte durch den Einsatz automatisierter Texte? Wenn ja, welche?

Bis auf die Zeitersparnis – wenn das Gerüst angelegt ist – sehen wir noch keine Ergebnisse. Da wir aber gerade erst mit AX gestartet haben, rechne ich auch erst Ende 2021, Anfang 2022 mit wirklich messbaren Ergebnissen.  

Brauchen B2B Werkzeugkunden Fließtexte?

Ich persönlich trenne das Ganze gar nicht mehr so sehr in B2B und B2C. Ich denke wir sind eher bei B2P -”Business to People” angekommen. Die Trennlinie verschwimmt immer mehr, je mehr Online angeboten und gekauft wird. Die Kunde brauchen verschiedene Ansprachen. Der eine möchte nur ein paar Bulletpoints lesen, der nächste präferiert vielleicht einen Fließtext. Also als Antwort ein präzises Jein. Fließtext ist kein Muss für unsere Kunden aber als Information manchmal besser.

Welche Erwartungen hast du mit Blick auf deine Ziele durch den Einsatz von AX Semantics?

Ziel für den Einsatz ist erst einmal eine bessere Präsentation der Artikel im Shop. Dadurch ergibt sich automatisch eine bessere Information der Kunden über die Produkte. Der Kunde kann sich somit besser informieren und fühlt sich abgeholt. Wir haben eine Reihe erklärungsintensiver Produkte und bieten immer auch ein Gespräch oder eMail Austausch über die Artikel an. Wenn sich der Kunde vorher gut informieren kann, hilft uns das im Verkauf. Der Gesprächseinstieg ist ein ganz anderer, als wenn man bei Null anfängt.

Die weiteren Schritte sind die Internationalisierung unseres Angebots sowie regelmäßige Updates des Content. Über allem steht natürlich das Ziel Traffic und qualifizierten Umsatz zu generieren. 

Was steht auf deiner To Do-Liste für die nächsten Tage?

Wir wollen unsere Daten weiter aufbereiten und texten, texten, texten

Außerdem denken wir darüber nach, die Kombination aus AX Semantics und die Datenaufbereitung für kleinere Unternehmen als Dienstleistung anzubieten. Ich denke, dass es da draussen eine Menge Interessenten für das Thema gibt. Wir können da helfend unter die Arme greifen. 

Was beinhaltet die Dienstleistung, die du hier ansprichst, genau?

Ich sehe für die Nutzung von AX Hürden, die kleinere Unternehmen nicht nehmen können. Da können wir helfend zur Seite stehen. Wie das am Ende ausgestaltet werden kann, zeigt sich in den Gesprächen. 

 

Stephan, vielen Dank für das Gespräch!

Weitere Einblicke in das Projekt hat Stephan Bayer im AX Meetup gegeben:

Stephan Bayer, der Inhaber der Metav Werkzeuge GmbH, über sein Unternehmen:

“Die Metav Werkzeuge GmbH vertreibt alles, was eine gut ausgestattete Qualitätssicherung braucht. Messwerkzeuge von namhaften Herstellern wie Microtech aus der Ukraine mit ihren innovativen Messwerkzeugen, die einen eigenen Mikrocomputer mitbringen oder auch die Budget Serie IndustryLine. Mikroskope von Euromex und Optika und ganz speziell Dino-Lite Mikroskope, die wir exklusiv in Deutschland vertreiben und nicht ganz ohne Stolz behaupten können, dass wir der größte Seller in Europa sind.

Darüber hinaus findet man bei uns auch die komplette Ausstattung für die Zerspanung – Bohrstangen, Eckfräser, Planfräser, Vollbohrer, Klemmhalter, Wendeplatten – das volle Programm. Hier können wir zum Glück auf – das darf man so sagen – eine Koryphäe in der Zerspanung zurückgreifen. Mein Vater Ludwig macht das Thema Zerspanung schon seit mehr als 40 Jahre, ein absoluter Wissensschatz!”

Revolutioniere deine Content-Produktion!

Jetzt kostenlos testen!

AX_Website_Home_Header_laptop_600px_03 (1)

Starte die kostenlose Trial & entdecke die AX Software!

Formular ausfüllen und kostenlos registrieren:

Ein paar Details zu deiner Arbeit

Formular ausfüllen und kostenlos registrieren:

Erstelle deinen kostenlosen Account

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin