Kategorieseiten im E-Commerce

Expertentipps zu SEO & automatisierter Texterstellung von Kategorieseiten

Expertentipps zu SEO & automatisierter Texterstellung von Kategorieseiten

Kategorieseiten im Ecommerce
AX Laptop

Über das Whitepaper

Hochwertige Kategorieseiten sind die stärksten Treiber für Keyword-Rankings, Sichtbarkeit und Traffic im E-Commerce. Für Online-Shop-Betreiber ist es essentiell, diese Kategorieseiten mit nützlichen Inhalten zu optimieren, die die relevanten Fragen von Nutzern beantworten. Automatisierte Texterstellung bietet die Möglichkeit, hochwertige Kategoriebeschreibungen auf Keyword-Basis zu generieren. Die Experten Björn Darko und uNaice geben im Whitepaper Tipps zu SEO und automatisierter Texterstellung von Kategorieseiten. 

Inhalt des Whitepapers

TEIL A: Die Bedeutung von Kategorieseiten für Online-Shops, aus SEO- Perspektive (Autor: Björn Darko) 

TEIL B
: Automatisierte Betextung von Kategorieseiten auf Keyword-Basis (Autor: uNaice) 

Die Autoren

AX Semantics Logo
SEOPRESSO Podcast Logo
Visual Meta Logo

Erster Blick ins Whitepaper

TEIL A: Die Bedeutung von Kategorieseiten für Online-Shops aus SEO-Perspektive

Dieses Whitepaper richtet sich an Betreiber von E-Commerce Unternehmen, insbesondere Online-Shop-, Kleinanzeigenportal- & Marktplatz-Betreiber und erläutert die Bedeutung von Kategorieseiten in der Customer Journey. Dabei sind Kategorieseiten auf der einen Seite entscheidende Einstiegsseiten für Nutzer, auf der anderen Seite spielen sie für Seitenbetreiber:innen eine wichtige Rolle beim Aufbau der Strukturierung des Webshops, sowie der Inventarisierung der Produkte.

Kategorieseiten haben aus SEO Sicht folgende wichtige Funktionen:

  1. Sie geben dem Nutzer Orientierung in einer Phase, in der er noch nicht genau weiß, was er will.
  2. Sie dienen als Verteilerseite auf der das Produkt Inventar in einer Kategorie zusammengefasst werden kann. Sie entsprechen also dem Gang oder dem Regal in einem lokalen Store.
  3. Sie sind wichtige Pfeiler in der Informationsarchitektur der Website und geben Suchmaschinen so ein besseres Verständnis von der Taxonomie und dem Inventar.

Insbesondere für die Nutzerorientierung sehe ich neben der Produktqualität und dem Inventar den Content als größten Hebel für Conversions und Umsatz. Kategorieseiten müssen zukünftig mehr als Verkaufsberater designed werden. Nutzer wollen beispielsweise eine Waschmaschine, aber sie wissen noch nicht genau, welche zu ihnen passt. Ist es eine Miele mit Touchscreen, eine Siemens mit Trockenfunktion usw..

Die Kategorieseite muss hier die entscheidenden Informationen, die Nutzer in diesem Moment für die Entscheidungsfindung brauchen, zur Verfügung stellen, die nötigen Fragen beantworten und so zum Kauf überzeugen.

Dieses Whitepaper soll ein Denkanstoß für den zukünftigen Umgang mit Kategorieseiten sein, die mehr Fokus, bessere Features und besseren Content brauchen.

Kategorien sind Treiber für Search Visibility

Kategorieseiten sind die stärksten Treiber für Keyword Rankings, Sichtbarkeit & Traffic. Eine Studie von JumpFly & SEO Clarity im Jahr 2020, hat 30 Top E-Commerce Seiten in den USA untersucht, die zusammen für über 25 Milliarden Keywords ranken. Das Ziel der Studie: Welche Seiten performen besser? Produkt-Detailseiten oder Kategorieseiten?

Das Ergebnis bei über 27 der Top E-Commerce-Player: Kategorien outperformen Produktdetailseiten. 19% mehr rankende Keywords, 413% mehr geschätzter Traffic und 32% mehr Traffic-Potential. Die einzigen Ausnahmen waren die Sparte
Elektronik, wo spezieller mit Longtail Keywords gesucht wird (z.B. LG Smart TV 55 Zoll) und Amazon, deren Produktdetailseiten ebenfalls stark in den Longtail gehen.

Passend dazu lohnt sich ein Blick auf die Verteilung der Sichtbarkeit in Deutschland. Auch hierzulande sehen wir sehr schnell, dass bei den großen Playern, wie z.B. ebay, Zalando oder Otto, das Rückgrat ihrer Sichtbarkeit, ihre Kategorieseiten bilden.

AX_Website_Home_Header

Jetzt kostenloses Whitepaper herunterladen!

Fülle das Formular aus & lade dein kostenloses Whitepaper herunter!