5 Dinge, die du wissen solltest, um mit realistischen Erwartungen an die Arbeit mit (Chat)GPT & Co. zu gehen

Large Language Models (LLMs) wie (Chat)GPT oder BERT werden in Zukunft (oder sind es bereits) ein unverzichtbarer Begleiter des Schreibprozesses im professionellen Umfeld sein. Im Rahmen der Daten-zu-Text-Automatisierung können sie ebenfalls eine Unterstützung für Schreibaufgaben darstellen.

Sie bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, die es erlauben, sie an ein breites Spektrum von Schreibaufgaben anzupassen und sie damit für den gesamten Prozess des Schreibens zu einem wertvollen Tool zu machen.

  • In der Planungsphase erweisen sich LLMs als leistungsstarke Werkzeuge zur Inspiration und Recherche. Studien belegen, dass LLMs die Kreativität steigern und den Ideenfindungsprozess beschleunigen. Die Verwendung von LLMs wie ChatGPT in dieser Phase hilft, innovative Ideen zu entwickeln, Konzepte zu entwickeln und verbessern sowie verschiedene Schreibstile zu erkunden.
  • In der Schreibphase können LLMs eingesetzt werden, Inhalte auf der Grundlage spezifischer Briefings zu erstellen. Ähnlich wie bei einem Briefing für einen Copywriter-Auftrag können Sie das Thema, den Stil, die Länge und den Kontext vorgeben, so dass der LLM einen maßgeschneiderten Text erstellen kann.
  • Darüber hinaus können LLMs als effektive Redakteure Fehler korrigieren, die Lesbarkeit verbessern und so den Korrekturprozess beschleunigen.

Die Probleme bei ihrer Nutzung resultieren weniger aus kleineren technischen Schwächen als aus ihrer grundsätzlichen Funktionalität. Im professionellen Einsatz, insbesondere bei großen Textmengen, können die hohen Erwartungen schnell enttäuscht werden.
Die folgenden fünf Erkenntnisse helfen dabei, realistische Erwartungen im Umgang mit LLMs zu entwickeln.

1. LLMs entfalten ihre Wirkung am besten, wenn sie keine Verantwortung tragen.

Das bedeutet zum einen, dass Du das Heft in der Hand behalten musst und dem LLM keine unkontrollierten Aufgaben übertragen darfst. Zumindest keine größeren.
Andererseits muss bei der Produktion von Texten, die in irgendeiner Weise kritisch sind, z.B. wenn eine Haftung nicht ausgeschlossen werden kann oder im medizinischen Bereich, das Ergebnis in jeder Phase gründlich überprüft werden. Diese enge Führung macht LLMs für solche Texte weniger nützlich.
Ihre Stärke liegt in der Erstellung von Texten, die allgemeine Informationen vermitteln oder unterhaltsam sein sollen und bei denen ein hohes Maß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit nicht unbedingt erforderlich ist.

2. LLMs funktionieren am besten bei gängigen Themen, Sprachen oder Stilen.

Je bekannter das Thema oder je verbreiteter andere Textkriterien sind, desto besser ist die Qualität. Die Ergebnisse unterscheiden sich sehr, je nachdem, ob es sich um Texten mit eher allgemeinen oder eher spezifischen Anforderungen handelt. Besonders auffällig ist das bei weniger verbreiteten Sprachen. Es kann aber auch bei den verschiedenen Produktkategorien eine Rolle spielen, z. B. können bei bekannten Modeprodukten deutlich bessere und längere Texte entstehen als bei Nischenprodukten. Ganz gleich wie viel Arbeit man die die Prompt-Formulierung steckt.

3. LLMs sind keine Experten.

Sie verfügen weder über das Faktenwissen (sie können es auch nicht nachschlagen) noch über Erfahrungen in den jeweiligen Fachgebieten.
In verbreiteten, allgemeinen Feldern ist diese Schwäche nicht so ausgeprägt wie in Nischenbereichen, aber auch bei bekannten Themen ist der Wissensstand nicht auf dem Niveau eines Experten. Du musst also deine eigene Expertise in den Text einbringen und darauf achten, dass Du den Prompt mit dem gewünschten Know-how ergänzt.
Weiterhin bleibt es Deine Aufgabe, die Fakten zu prüfen und alle Urteile, Bewertungen und Aussagen zu verifizieren.

4. Ihre Stärke ist die Sprache.

Sie beherrschen die Sprache: Sie können komplexe Sachverhalte in einfachen Worten ausdrücken und zwischen verschiedenen Stilen wechseln. Sie produzieren keine Schachtelsätze (es sei denn, dies ist erwünscht) und reihen keine Substantive zu abstrakten Aussagen aneinander. Außerdem machen sie fast keine Grammatik- oder Rechtschreibfehler und kennen eine unglaubliche Anzahl von Varianten für jeden Satz.
Sie müssen die LLMs nicht auf sprachliche Mängel überprüfen, außer in einigen wenigen Fällen, und Sie können sie als kritische Korrektoren einsetzen.

5. Machen Sie sich mit dem LLM, das Sie verwenden, vertraut.

Wie bei allen Tools gilt auch hier: Je mehr Sie damit arbeiten, desto besser werden Ihre Ergebnisse und desto reibungsloser läuft Ihre Arbeit. Jedes LLM hat seine eigenen Besonderheiten und Unterschiede, die Sie kennen sollten.
Das Schreiben mit LLMs unterscheidet sich auch mehr vom herkömmlichen Schreiben, als Sie vielleicht zunächst denken. Sie werden weniger Text schreiben, dafür aber lernen, die Merkmale und Anforderungen klar für den geplanten Text zu formulieren, und Sie werden mehr Zeit damit verbringen, Textvorschläge zu überfliegen und fertige Texte zu überarbeiten.

envelopephone-handsetmap-marker linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram