Automatisierte Produkttexte bei Schäfer Shop

Harry Olfert stand mir für ein Interview über seine Arbeit mit AX Semantics zur Verfügung. Seine Erfahrungen sind sicher spannend für alle, die sich mit der Content-Erstellung für Produkte beschäftigen.

1. Bitte stellen sie sich für unsere Leser vor. 

Mein Name ist Harry Olfert, ich bin 40 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. 

Seit 2005 beschäftige ich mich mit dem Thema Produktinformationsmanagement (PIM). Zunächst im Rahmen einer Einkaufs- und Marketingkooperation, wo ich an der Entwicklung eines PIM-Systems mitgewirkt habe und die entsprechende Abteilung aufgebaut und geleitet habe. Später dann im Aufbau der Vertriebsarbeit eines Mobile Device Management (MDM)-Anbieters. Seit Anfang 2017 bin ich nun beim Schäfer Shop in Betzdorf. 

2. Welche Rolle erfüllen sie bei Schäfer Shop?

Als Leiter des Content-Managements verantworte ich den Prozess vom Produktdaten-Onboarding über die Veredelung bis hin zur Ausleitung in die unterschiedlichsten Kanäle. Selbstverständlich gehört dazu auch die strategische Entwicklung des Contents.

3. Die Bedeutung von Content ist unumstritten. Welche konkreten Ziele verfolgen sie mit den automatisierten Produktbeschreibungen?

Wir wissen ja, dass der Handel sich permanent bewegt und wir uns somit gerade in der Sortimentswahl nach den Bedürfnissen unserer Kunden richten. In der Folge sind schnelle Reaktionszeiten ein absolutes Muss. Wir haben uns die Frage gestellt, wie wir es schaffen können, die „time to market“ deutlich zu verkürzen und gleichzeitig die Qualität unserer Produktdaten so zu verbessern, dass der Kunde Spaß daran hat beim Schäfer Shop zu bestellen.

An unsere Texte stellen wir hohe Ansprüche, so dass gerne mal bis zu einer Stunde für einen neuen Text benötigt wird. Zu lange, um unseren Ansprüchen gerecht zu werden. Damit war das ursprüngliche Ziel mittels automatisierter Textgenerierung die Geschwindigkeit drastisch zu erhöhen. 

Des Weiteren verfolgen wir das Ziel, die Kompetenz unserer Texter im Content-Team für die inhaltliche Arbeit an unseren Texte zu nutzen. Die Automatisierung erlöst den Menschen von gleichbleibenden Tätigkeiten. Somit schafft sie Freiraum und erlaubt dem Texter sich mit Produkteigenschaften zu beschäftigen und Antworten auf Fragen in den Text einfließen zu lassen, die sich der Kunde beim Kauf stellen wird. 

Neben der Geschwindigkeit und Qualität verfolgen wir natürlich auch wirtschaftliche Ziele. Aufgrund der geringeren Kosten tun wir uns leicht häufiger die Beschreibungen zu optimieren und sind somit immer up to date.

4. Wie konnten sie das Unternehmen von der automatisierten Texterstellung überzeugen?

Das war einfach. Zunächst mal gehen wir hier beim Schäfer Shop Themen an, von denen wir glauben, dass sie uns auch in 5 Jahren und darüber hinaus noch nützlich sind. Das bedeutet, dass ohnehin eine gesunde Neugier vorhanden ist, sich auf Neues einzulassen und auszuprobieren. Hinzu kamen vielversprechende Aussagen von Ihnen bzw. von Ihrer Software, die uns inhaltlich überzeugt haben. Da es aufgrund des modernen Preiskonzepts dann praktisch keine Eintrittsbarriere gab, sind wir gestartet.

5. Was hat sich bei Schäfer Shop mit dieser Innovation getan?

Ich glaube die wichtigste Entwicklung ist die, dass wir immer mehr Potentiale entdecken.  Große Mengen neuer Artikel werden zukünftig kein Bottleneck im Text erzeugen.  

Als wir zum ersten Mal für eine Kategorie mit ca. 600 Artikeln „auf den Knopf gedrückt haben“ und 10 Minuten später für eben diese 600 Artikel top Artikeltexte als Ergebnis präsentiert bekamen, haben wir nicht schlecht gestaunt und die letzten Skeptiker waren verstummt. Unsere Texter arbeiten enger mit den Produktmanagern zusammen. Sie bauen Produktkompetenz auf, lernen worauf es wirklich ankommt und beraten unsere Kunden zunehmend besser durch die optimierten Texte.

6. Was planen sie in der näheren Zukunft?

Zunächst mal geht es nun darum für das gesamte Sortiment die Templates fertig zu stellen. Parallel beschäftigen wir uns damit weitere Sprachen anzubinden, um auch unseren Kunden im Ausland perfekte Produktbeschreibungen anbieten zu können.

Danke für das Gespräch und die schönen Einblicke in die Arbeit bei Schäfer Shop. Weitere Erfahrungen mit AX Semantics teile ich gerne.

Schau dir noch mehr Erfahrungen mit AX-Semantics an: im Interview mit Stephan Schütrumpf von Creditreform, Mario Berger von Deloitte und Bernd Vermaaten von billiger.de

Saim Alkan

Saim Alkan

Updates per Newsletter?

Eine Newsletteranmeldung hält dich auf dem laufenden mit neuen Artikeln und Informationen von
AX Semantics.

Use Case Konfigurator

Wir haben ein kleines Tool entwickelt, mit dem du checken kannst, ob unsere Software für dich passt.

Anschließend kannst du sie kostenfrei ausprobieren.

Achtung, Englisch ;-)