Google Core Update

Alles neu gemischt? Googles Core Update im Dezember

Änderungen der Suchalgorithmen sind bei Google an der Tagesordnung, denn ohne sie würde die Qualität der Suchergebnisse stetig nach unten gehen. Es gibt aber neben den alltäglichen Anpassungen, noch ein oder zwei mal im Jahr große Umstellungen, sogenannte Google Core Updates. In der Regel sind das größere Überarbeitungen der Suchalgorithmen, die sich nicht auf Nischen oder einzelne Aspekte beziehen, sondern alle Kategorien, alle Länder oder Regionen und alle Website-Arten betreffen.

Schlechter rankende Websites haben nichts falsch gemacht

Core Updates führen häufig dazu, dass sich die Sichtbarkeit der Websites ändert. Sie können entweder von einem Update profitieren oder verlieren. Das heißt nicht, dass die Websites, die im Ranking sinken, irgendetwas falsch gemacht haben, vielmehr bewertet Google die Relevanz neu, weil sich ja auch in der Welt und auf vielen Websites einiges geändert hat.

Um solche Änderungen als Ganzes einzuschätzen, schauen sich SEOs die sogenannte SERP volatility an. Darunter verstehen sie das Auf und Ab der Position unterschiedlicher Websites bezüglich eines Keywords auf der Google Ergebnisseite. Je größer die Algorithmus-Änderungen desto mehr wird das Ranking neu gemischt.

Wer profitiert und wer verliert?

Die erste spannende Frage ist hierbei: Wer profitiert und wer verliert? Später analysieren die SEOs die möglichen Faktoren, die zu Auf- oder Abstieg führen. 

Das Dezember-Update ist am 03.12.2020 gestartet und es dauert wohl mehrere Wochen, bis es komplett durchgelaufen ist, daher sind im Augenblick eher Zwischenstände zu vermerken. So stellt Searchmetrics fest, dass die größten Bewegungen bei US-Websites zu beobachten sind, was sich aber noch ändern kann.

Die SEO-Experten von Sistrix haben hier interessante Beobachtungen gemacht: Zum einen gehört im Dezember der Social Media Sektor zu den Gewinnern, wie etwa Youtube, Twitter, Instagram oder Facebook. Nur bei Pinterest verzeichnen die Sistrix-Experten Verluste. Zum anderen sind viele Websites im Wörterbuch/Enzyklopädie-Bereich in den Ergebnisseiten eher nach unten gerutscht.

E-Commerce Zwischenstand in den UK: Reine Online-Shops verlieren - Multichannel-Händler profitieren

Für den E-Commerce hat Sistrix Großbritannien das ganze Jahr über im Fokus behalten: Was die Sistrix-SEOs bisher konstatieren können: Alle, die an Sichtbarkeit gewinnen, sind Multichannel-Händler, die sowohl online als auch offline agieren. Eine Ausnahme gibt es im Kreis der Gewinner: ebay. Die Plattform konnte deutlich zulegen.   

Prominentester Verlierer ist Amazon, sonst sind es vor allem reine Online-Händler, die weniger sichtbar sind. 

Wie schon erwähnt: Das sind bislang Zwischenstände und die Faktoren, die zu den Auf- und Abstiegen führen, sind noch nicht wirklich benennbar.

AX Semantics User sehen eher positive Tendenzen

Wir haben unsere AX Semantics User gefragt, ob und was sie von dem Update bemerkt haben. (An dieser Stelle vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, uns zu antworten!). Aus den Antworten können wir ablesen, dass nicht-kommerzielle Websites wenig bis gar nicht betroffen zu sein scheinen. User aus dem E-Commerce-Segment haben bereits Bewegungen registriert, die Tendenz geht hier eher nach oben. Ob das aber direkt mit dem Core Update zusammenhängt oder auf andere Faktoren zurückzuführen ist, können sie noch nicht sagen.

Revolutioniere deine Content-Produktion!

Jetzt kostenlos testen!

AX_Website_Home_Header_laptop_600px_03 (1)

Starte die kostenlose Trial & entdecke die AX Software!

Formular ausfüllen und kostenlos registrieren:

Ein paar Details zu deiner Arbeit

Formular ausfüllen und kostenlos registrieren:

Erstelle deinen kostenlosen Account

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin